Image
Image

Par­ma-Abstieg besiegelt: Zirkzee wohl zunächst zurück nach München

04.05.2021 - 14:05 | Gemeldet von: impeeza | Autor: Robin Meise
Im Februar hat Joshua Zirkzee den FC Bayern München leihweise in Richtung Italien verlassen. Der Angreifer wollte bei Parma Calcio regelmäßige Spielpraxis erhalten und den Klub eigentlich im Kampf um den Klassenerhalt unterstützen.


Daraus wurde allerdings nicht wirklich was. Denn Zirkzee verpasste die meisten Partien verletzungsbedingt. Ein Hexenschuss sowie eine Innenbandverletzung ließen letztendlich nur vier Auftritte in der Serie A zu. Eine direkte Torbeteiligung sprang für Niederländer dabei zudem nicht heraus. Inzwischen steht darüber hinaus fest, dass es Parma in die zweite Liga ziehen wird. Der Abstieg konnte also nicht verhindert werden.

Somit sollte auch klar sein, dass die im Vorfeld ausgehandelte Kaufoption, die bei rund 15 Millionen Euro liegen soll, von den Italienern voraussichtlich nicht gezogen werden kann. Ob der 19 Jahre junge Angreifer ab Sommer eine neue Chance in München sucht oder eine neue Herausforderung anpeilt, bleibt vorerst abzuwarten. Sein Anschlussvertrag läuft beim FC Bayern noch bis 2023.

Quelle: kicker.de

Kommentare

Kommentieren
Image

hartmati · 04.05.21 · Antworten ·

Einer für den HSV

Image

Bohndesliga · 04.05.21 · Antworten ·

nein

Image

Lukas Pomatski · 04.05.21 · Antworten ·

Ne, der ist nicht mal was für Schalke!

Image

· 04.05.21 · Antworten ·

[Kommentar gelöscht]

Image

Maxim1893 · 04.05.21 · Antworten ·

Lass den da wo er is Sven!

Image

lord gumny · 04.05.21 · Antworten ·

wichtig und richtig!

Image

Christoph Janker · 04.05.21 · Antworten ·

Ihm täte ein Jahr in einer schwächeren Liga gut. Für die Topligen reicht es offensichtlich noch nicht. Wäre einer für Hannover/Düsseldorf oder andere Klubs aus der 2. Liga

Image

hartmati · 04.05.21 · Antworten ·

Fortuna braucht ihn eigentlich nicht. Vor allem wenn Karaman doch bleibt

Image

The Goldmann · 04.05.21 · Antworten ·

Overrated

Image

Michael Fleischhauer · 04.05.21 · Antworten ·

Auf nach Hoffenheim!